Therapien

Image

Colon Hydro Therapie

Die Colon Hydro Therapie ist eine Möglichkeit zur Spülung des Dickdarms (Colon) mit Hilfe von Wasser. Dabei liegt der Patient bequem in Rückenlage. Angewärmtes Wasser gelangt in abgestimmten Mengen über ein Kunststoffröhrchen in den Darm. Dabei wird der Bauch sanft massiert, um Problemzonen zu ertasten und das einfließende Wasser in bestimmte Stellen des Darms zu leiten. Gelöster Darminhalt wird wieder abgeleitet und der Vorgang wiederholt. Dies spült den Darm, entlastet aus naturheilkundlicher Sicht das Abwehr- und  Stoffwechselsystem des Körpers und regt gleichzeitig die Darmfunktion an.

Diese Therapie hat sich in der Naturheilkunde bei folgenden lokalen Krankheitsbildern günstig erwiesen:

  • Verstopfung
  • Blähungen
  • Durchfall
  • Divertikulose
  • Morbus Crohn – nicht akut
  • Colitis ulcerosa – nicht akut
  • Hautkrankheiten
  • Rheuma
  • Allergien
  • Abwehrschwäche
  • Depression
  • Übergewicht

Heilfasten kann ebenfalls positiv unterstützt werden.

Die Länge einer Behandlung ist unterschiedlich ( ca 1- 1,5 Std ) und sollte zu Beginn einer Therapie mehrmals durchgeführt werden. Toilettengänge sind während der Behandlung nicht notwendig.  Sauberkeit und Sterilität sind durch Einmalartikel garantiert.

Zu den Besonderheiten meiner Behandlung zählen die integrierte Farbtherapie sowie Zusatzeinläufe, die wir speziell auf Ihre Bedürfnisse abstimmen.

Da die Colon Hydro Therapie auch einigen Kontraindikationen unterliegt, führe ich diese nicht ohne ausführliche Anamnese und Untersuchung durch, sofern dies nicht bereits durch Ihren Arzt erfolgt ist.

Darmreinigung ist ein uraltes Verfahren der Volksmedizin, der Naturheilkunde, ja sogar der Schulmedizin, Purgation genannt in früherer Zeit. Die evidenzbasierte Medizin kennt heute diese Verfahren nicht mehr, aber in der Naturheilkunde haben sie sich weiterentwickelt. Heute mit modernen Geräten, auch Colon Hydro Therapie genannt, unter kontrollierten Bedingungen. Aber wissenschaftliche Studien zum Beweis der Wirkung und Wirksamkeit fehlen, wie so oft bei naturheilkundlichen Verfahren. Wer wird den mühevollen Weg der Beweisführung gehen?

Mein Therapie-Gerät sowie meine Ausbildung entsprechen dem Qualitätsstandard des Bundesverbandes der Colon-Hydro-Therapeuten e.V.

 

Weiterlesen

Image
Image

Mikronährstoff- & Probiotische Therapie

Mikronährstoffe (Vitalstoffe) sind wesentlicher Bestandteil der Ernährungsmedizin. Zwar ist unser heutiges Nahrungsmittelangebot vielfältig, die Qualität unserer Lebensmittel kann jedoch von vielen Faktoren negativ beeinflusst werden. Dazu kommen persönliche Belastungen wie Stress sowie einseitige und unregelmäßige Ernährung.

Auch die evidenzbasierte Medizin kennt im Prinzip die Mikronährstofftherapie, wendet sie aber nicht so konsequent an, wie Vertreter der Naturheilkunde. Meist erst, wenn sich im Blutbild deutliche Abweichungen zu den „Normalwerten“ zeigen. Wir sehen das ganzheitlich und beginnen lieber mit dem Auftreten bestimmter Symptome. Dabei ist erst ein Teil unserer Vorstellungen durch wissenschaftliche Studien belegt, ein anderer Teil ist Erfahrung und Arbeitshypothesen, die noch in validen Studien verifiziert werden müssen.

Ziel einer probiotischen Therapie ist es, möglichst viele vermehrungsfähige gute Bakterienstämme im Darm anzusiedeln. Sie ist unverzichtbar bei jeder Form der Darmsanierung. Die Wirksamkeit ausgewählter Probiotika-Stämme in der Prophylaxe und Therapie von chronisch entzündlichen, infektiösen und allergischen Erkrankungen ist durch kontrollierte Studien belegt. So können diese Krankheitsbilder eine Verbesserung und Remissionsphasen eine deutliche Verlängerung durch die Substitution von Probiotika erfahren.

Auch die evidenzbasierte Medizin, landläufig Schulmedizin genannt, kennt die Darmsanierung, wendet sie aber im Vergleich zur Naturheilkunde nur sehr selten an. Oft, wenn praktisch das Kind bereits mit dem Bade verschüttet wurde, beispielsweise nach einer hochdosierten Antibiotikatherapie, die die natürliche Darmflora zerstört hat. Manches von dem, was die Naturheilkunde der Darmsanierung zurechnet, ist noch nicht ausreichend wissenschaftlich erforscht, da bewegen wir uns auf dem Boden der Beobachtungen und logischen Hypothesen, aber unser gefestigtes Wissen nimmt zu.

Weiterlesen

Image

Schüssler Salze und homöopathische Komplexmittel

Mineralsalze erfüllen wesentliche Funktionen in unserem Körper und können so eine Vielzahl von Störungen beseitigen. Sie sind unentbehrlich für den Aufbau von Zellstrukturen und zur Vermittlung von Informationsvorgängen von Zelle zu Zelle. Schüssler Salze können – sofern die Störungen/Krankheiten auf deren Mangel zurückzuführen sind -  kraftvolle Impulse zur Selbstheilung setzen.

Der Gesetzgeber zählt die Schüßler-Salze zu den Homöopathika und damit zu den anerkannten besonderen Therapierichtungen.


Homöopathische Komplexmittel sind harmonisch aufeinander abgestimmte Präparate, die mehrere bei einem Anwendungsgebiet wirksame Einzelmittel vereinbaren.

Die Homöopathie wird von der evidenzbasierten Medizin, landläufig Schulmedizin kaum anerkannt. Dagegen wohl als besondere Therapierichtung vom Gesetzgeber. Homöopathische Präparate unterliegen strengen Zulassungsbestimmungen, vor allem, wenn Anwendungsgebiete beansprucht werden.

Weiterlesen

Image

Injektionstherapie

Der besondere Vorteil einer Infusions-/Injektionstherapie liegt in der Umgehung des Verdauungstraktes. Dies führt zu einer maximalen Aufnahme der Wirksubstanzen und dadurch meist zu einem rascheren Effekt als bei oralen Therapiemaßnahmen. Gerade bei Patienten mit gestörter Aufnahme im Darmbereich durch Fehlbesiedlung oder Krankheit, z. B. Morbus Crohn kann diese Behandlung gewinnbringend sein.

Weiterlesen

Image

Wickel nach Sebastian Kneipp

Wickel und Umschläge gehören zur den traditionell eingesetzten Hausmitteln und klassischen Naturheilverfahren. Diese Therapieform vereint viele wichtige Faktoren, die den Heilungsvorgang fördern:

Ruhe, Unterstützung durch die sanfte Kraft von Temperatur, Zuwendung und Wirkstoff

Wickel vermögen verschiedene Beschwerden zu lindern und die Selbstheilung zu aktivieren. Sie wirken unterstützend und können andere Therapien gut unterstützen.

Das ist klassische Naturheilkunde, für die es aber kaum nachweisende wissenschaftliche Studie gibt.

Weiterlesen

Kosten

Privatversicherte- und/oder Beihilfeberechtigte

erhalten von ihrem Kostenträger eine Teilerstattung der erbrachten Leistungen. Die Höhe des Betrages hängt von Ihrem Tarif und der jeweiligen Versicherungsgesellschaft ab. Abrechnungsgrundlage ist immer die Gebührenordnung für Heilpraktiker.

Gesetzlich Versicherte

Haben keinen Anspruch auf Erstattung. Eine Möglichkeit der Kostenübernahme besteht hier in einer privaten Zusatzversicherung.

Die Gebührenordnung für Heilpraktiker (GebüH)

Die GebüH entstand 1985, und seitdem hat es keine Anpassung der Honorarsätze gegeben. Mit diesen Sätzen kann nicht mehr kostendeckend und wirtschaftlich gearbeitet werden.
Aus diesem Grund weicht die Heilpraktiker-Rechnung von der GebüH ab. Die Leistungen sind dann also, wenn überhaupt, nur zum Teil erstattungsfähig.

Die Rechnungsstellung

erfolgt unter Angabe der Diagnose/n, Leistungen und Gebührensätzen